Zum Inhalt
Home » Google Chrome Policies – Intune

Google Chrome Policies – Intune

Google Chrome Policies Intune

Seit dem Intune Service Release 2203 (21. März 2022) sind im Intune die Google Chrome Richtlinien, wie wir sie von den klassischen GPO’s und den ADMX Templates kennen, integriert. Damit haben wir endlich die Möglichkeit, ohne Umwege Policies für Google Chrome im Endpoint Manager / Intune zu konfigurieren.

Um damit zu starten, habe ich dir hier eine Beispielkonfiguration vorbereitet, dadurch zeige ich dir auf, wie die Konfiguration gemacht werden kann. Die Richtlinien verteile ich als «Basic Security» für Chrome, welcher in dieser Umgebung nur als sekundärer Browser zur Verfügung steht.

Info

Die Richtlinien funktionieren sowohl mit der Google Chrome Enterprise- wie auch der Consumer Version.

Google Chrome Richtline erstellen

Die Richtlinie erstellst du im Endpoint Manager unter «Devices > Windows > Configuration profiles» +Create profile. Hier wählst du als Platform «Windows 10 and later» und unter Templates die «Administrative Templates» aus.

Create Administrative Templates in Intune

Der Richtlinie geben wir richtigerweise einen aussagekräftigen Namen und eine Beschreibung.

Intune Google Chrome Administrative Templates

Im nächsten Schritt können wir anschliessend die gewünschten Einstellungen vornehmen. Hierzu findest du unter «Computer Configuration/Google». Hier siehst du zwei Unterordner. Verwende den zweiten «Default Settings (user can override)» nur, wenn der User die Einstellungen tatsächlich anpassen darf. Bei meinen Sicherheitseinstellungen möchte ich dies keinen falls und wähle hier den ersten Unterordner.

Google Chrome Intune integrated ADMX

Nach dem Definieren der Einstellungen weisst du die Richtlinie noch mindestens einer Gruppe zu, sodass sie angewendet wird. Anschliessend erscheint zusätzlich eine Übersicht der getätigten Einstellungen:

Google Chrome Intune policy

Hier meine Einstellungen tabellarisch, dass du nach diesen bei der Erstellung suchen kannst:

EinstellungOption
Block third party cookiesEnabled
Enable reporting of usage and crash-related dataEnabled
Enable saving passwords to the password managerDisabled
Continue running background apps when Google Chrome is closedDisabled
Allow running plugins that are outdatedDisabled
Allow running plugins that are outdatedDisabled
Enable component updates in Google ChromeEnabled

So einfach kannst du nun Google Chrome Policies mit Intune erstellen und verwalten. Der alte mühsame Weg via OMA-URI entfällt vollständig.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.