Zum Inhalt
Home » Hostname auf Desktop – Intune

Hostname auf Desktop – Intune

DesktopInfo Intune

Oft ist es hilfreich, wenn die Benutzer schnell und einfach den Namen ihres Gerätes finden können. Nicht immer und überall funktionieren physische Beschriftungen.

Eine bekannte Lösung dafür ist BGInfo (BgInfo – Windows Sysinternals | Microsoft Docs) für mich ist BGInfo auf Arbeitsgeräten, gerade wenn der Benutzer die Möglichkeit hat, das Hintergrund Bild selbst zu ändern nicht immer optimal. je nach Auflösung oder Bild kann das Bild oder die Infoanzeige verzerrt sein.

Vor einiger Zeit bin ich auf das Programm DesktopInfo (Desktop Info – Glenn’s Page (delahoy.com)) gestossen, mit welchem ich sehr zufrieden bin. Mit der richtigen Konfiguration wird der PC-Name wie im Beitragsbild angezeigt. Die Anzeige kann nach Belieben formatiert werden.
Glenn hat dazu auf seiner Homepage verschiedene Beispiele: Desktop Info Gallery – Glenn’s Page (delahoy.com)

Verteilung via Endpoint Manager/Intune

Für die automatisierte Verteilung habe ich ein Win32 Paket erstellt: scloud/DesktopInfo at main · FlorianSLZ/scloud (github.com)

FileBeschreibung
install.ps11. Log eröffnen
2. Bestehende DesktopInfo Prozesse beenden
3. DesktopInfo.exe, hostname.ini und DesktopInfo.ps1 auf Gerät kopieren
4. VBScript für Programm Start erstellen
5. Scheduled Task mit Triger «Logon» erstellen. –> Action: DesktopInfo mit hostname.ini starten
6. Task starten
DesktopInfo.exeProgramm Datei
DesktopInfo.ps1Startet die EXE mit dem Argument der hostname.ini
hostname.iniDefiniert Erscheinungsbild des PC-Namen
DesktopInfo.pngBild für Win32 Package
check.ps1Prüft die Installation anhand der EXE Version
uninstall.ps1Löscht den Scheduled Task und die lokalen Programm Daten

Für die Logik des Win32 App-Paketes habe ich meine Vorlage, wie im Post «my take on win32 apps – Intune | scloud» beschrieben verwendet.

Upload der intunewin-Datei

  • Die install.intunwwin Datei auswählen und indestens den Titel sowie den Herausgeber definieren:
  • Installation- und Deinstallations-Befehl hinterlegen als System
Installation%SystemRoot%\sysnative\WindowsPowerShell\v1.0\powershell.exe -executionpolicy bypass -command .\install.ps1
Deinstallation%SystemRoot%\sysnative\WindowsPowerShell\v1.0\powershell.exe -executionpolicy bypass -command .\uninstall.ps1
  • Requirements 64bit und eine belibige Windows Version.
  • Erkennungs Regel, check.ps1
  • Abhängigkeiten haben wir keine.
  • Zuweisen und fertig.

Zusammenfassung

Durch DesktopInfo kann der Hostname sehr einfach auch dem Endgerät angezeigt werden. Dies hilft dem Support um einen Anrufer schnell drauf zu verweisen und zuwissen, um welches Gerät es sich handelt. Ist das Namensonzept zusätzlich schlau gewählt, kann der Supporter auch gleich einen Teil der Konfiguration davon ableiten.

5 Gedanken zu „Hostname auf Desktop – Intune“

  1. HI Florian,

    Thanks for the details. I was trying to create application in Intune using your «install.intunewin» package but its not populating the Install & uninstall commands in the Intune App Portal.

    Regards,
    Ravikant

    1. The VBS is just a wrapper for the start of the ps1 but will do it silently without a command prompt.

      If you want to run it without it, you could change the action in the scheduled task:
      $action = New-ScheduledTaskAction -Execute «powershell.exe» -Argument «-executionpolicy bypass -windowstyle hidden -command `»$scriptPath`»»

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.